Barbara Sawka - marketing on demand

Ein Gespräch mit Barbara Sawka


Wie lange arbeiten Sie schon in diesem Bereich und wie sind Sie zu marketing on demand geworden?
Ich habe meine berufliche Laufbahn beim Theater begonnen. Durch eine plötzliche Eingebung habe ich mich für das Thema Marketing interessiert, ein paar Bücher gelesen und tatsächlich meine erste Anstellung in der Marketingabteilung eines Kulturbetriebes erhalten. Ich habe aber sehr schnell bemerkt, dass es nicht reicht den einen oder anderen Marketing-Ratgeber zu lesen. Daher habe ich den Universitätslehrgang für Werbung und Verkauf der WU Wien gestartet und abgeschlossen. Rückblickend bewundere ich jeden Absolventen, der berufsbegleitend wie ich zwei Jahre fast allabendlich im Hörsaal saß um in die Welt des Marketings einzutauchen. Eine besondere Leistung, wie ich finde. Das erlernte theoretische Wissen konnte ich den folgenden Jahren schnell bei einer Werbeagentur und sieben Jahre lang in der Marketingabteilung von Rittal Österreich umsetzen.
In dieser Zeit überkam mich immer wieder der Gedanke mich selbstständig zu machen um eigenverantwortlich arbeiten zu können. Mit fehlte allerdings mein USP (=Unique selling Proposition oder mein einzigartiges Verkaufsargument). Ich wollte natürlich etwas machen und anbieten, das meine Kunden bei keiner anderen Agentur finden würden.
Und dann kam mir ein Zufall zu Hilfe. Meine Position bei Rittal wurde nicht unmittelbar wieder besetzt und so begann ich verschiedene Aufgaben extern zu übernehmen. Und damit war die Idee für meine Agentur geboren: marketing on demand. Es musste einfach mehr Unternehmen geben, die entweder keine oder eine überlastete Marketingabteilung haben und professionelle Hilfe gut brauchen könnten.

Wer genau zählt denn zu Ihren Kunden?
Ich arbeite mit Klein- und Mittelbetrieben, vorrangig aus dem Bereich Anlagen- und Maschinenbau, deren Zulieferern oder der Sparte Elektrotechnik zusammen.  

Was tun Sie, wenn Sie noch nicht mit Unternehmen (aus) meiner Branche oder Größe gearbeitet haben?
Die Grundlagen des Marketings sind universell und unterscheiden sich erst einmal nicht. Sie gelten daher für jedes Unternehmen ob groß oder klein und drehen sich im Wesentlichen um die sog. vier P’s: Produkt, Preis, (Verkaufs)-Platz und Promotion.
Aus den Antworten auf diese vier Bereiche erstelle ich Ihre individuelle Marketingplanung, genau auf Sie und Ihr Unternehmen abgestimmt.

Wie unterscheiden Sie sich von anderen Werbe- und Marketingagenturen?
Der wesentlichste Unterschied liegt sicher in meinem konzeptionellen Ansatz. Für mich steht Ihr Unternehmen im Vordergrund, Ihre unternehmerischen Bedürfnisse und Möglichkeiten. Anders als für klassische Werbeagenturen oder Grafikbüros ist für mich das Ziel nicht mit der Erstellung eines Folders, der Schaltung eines Inserates oder eines neuen Internetauftrittes erreicht. Mein Ansatz ist ganzheitlich. Das bedeutet: Ihr neues Marketing richtet sich an Ihren unternehmerischen Bedürfnissen, Notwendigkeiten, Chancen und Möglichkeiten aus.
Ich hole Sie genau dort ab, wo Sie aktuell mit Ihrem Unternehmen stehen und baue darauf auf und lasse daraus Neues entstehen. Denn mein Ziel ist mit Ihrem identisch.

Wie sieht Ihr idealer Lieblingskunde aus?
Mein Angebot richtet sich an Unternehmen und hier an Führungskräfte aus dem Bereich Geschäftsführung, Vertrieb und Marketing, die sich im Umbruch befinden, die Lust und Energie haben das Unternehmen weiter nach vorne zu bringen, professionell mit ihren Kunden zu kommunizieren und die Umsätze zu steigern.
Da ich ein leistungs- und ergebnisorientierter Mensch bin, die Dinge gerne anpacke, arbeite ich auch am besten mit Menschen zusammen, die ebenfalls Freude an ihrer Arbeit und dem Fortkommen des Unternehmens haben.

Für welche Art von Unternehmen ist marketing on demand nicht der passende Partner?
Für Unternehmen, die Interesse und Bedarf an der Gestaltung eines Folders, eines Inserates oder einem neuen Internetauftritt haben, gebe ich gerne meine Empfehlung für Grafiker oder Webdesigner, mit denen ich im Bedarfsfall auch zusammenarbeite.
Denn meine Kompetenz liegt in der umfassenden Marketingplanung. Grafikern bin ich keine – da gibt es andere Experten. 

Wie schnell kann ich mit einer Verbesserung meines Marketings rechnen?
Das hängt ganz von der Ausgangslage ab. Es gibt sehr einfache Maßnahmen, die sehr schnell Wirkung zeigen, andere Projekte brauchen aus gutem Grund einfach etwas länger.
Und es hängt natürlich auch vom Interesse des Unternehmens ab nötige – auch finanzielle – Entscheidungen zu treffen. Auf Grund meiner Erfahrung lassen sich in drei bis vier Monaten aber schon sichtbare Ergebnisse errreichen.

Nachdem was ich nun alles gehört und gelesen habe, denke ich, dass ich mit Ihnen arbeiten möchte. Wie sieht eine Zusammenarbeit konkret aus?
Ich würde vorschlagen, lassen Sie uns einen persönlichen Termin vereinbaren, bei dem Sie mir mehr über Ihr Unternehmen, das Marketing und Ihre Unternehmensziele erzählen. Gemeinsam überlegen wir, bei welchen Projekten ich Sie und /oder Ihre Marketingabteilung konkret unterstützen kann. Sie können einzelne Projekte auslagern oder mit mir ein ganzes Marketingkonzept erarbeiten. In jedem Fall werde ich mich selbstverständlich auch um die Umsetzung kümmern.